Gedanken-Gut #7: Drei Sätze zum Markenverständnis

Marketing bedeutet nichts anderes als Kundenorientierung. Wenn daraus Kundenzentrierung wird, bei der wir dem Kunden nach dem Mund reden, entwickeln wir als Arbeitgeber-/Marke kein Profil und schießen am Ziel vorbei. Drei Erkenntnisse aus unserem Arbeitsalltag.

  1. Marken sind oft ein Schnittstellenprodukt aus Kundenbedürfnissen und Differenzierungspotenzial und damit kompromissbehaftete Kopfgeburten.
  2. Der Mensch steht im Zentrum der Marke und sollte daher auch im Zentrum ihrer Entwicklung stehen.
  3. Die Zeit ist reif für weniger Reißbrettmarketing und mehr Markenpersönlichkeit.

About menschmark

Oliver Mattern: Employer Brand Coach & Jan Willand: Employer Brand Facilitator