Gedanken-Gut #5: Drei Sätze zur Bewerberorientierung

Die meisten Arbeitgeber wollen verstanden und nicht entdeckt werden. Sie erklären sich, anstatt sich interessant zu machen. Drei Erkenntnisse aus unserem Arbeitsalltag.

  1. Gute Kommunikation gibt dem Rezipienten Raum zur Entdeckung.
  2. Einfach Argumente aneinander zu reihen und das Image künstlich zu polieren, bringt die Betrachter auf falsche oder gar keine Gedanken.
  3. Persönlichkeit beweisen und zeigen, wie man wirklich ist, bringt die passenden Menschen hingegen auf den Weg.

Platz für neue Gedanken

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s